Atemwegserkrankungen

Wie die Luft zum Atmen

AtemwegserkrankungenZu den Atemwegserkrankungen gehören z. B. Asthma und COPD. Diese Erkrankungen sind weitverbreitet. Es handelt sich um chronische Erkrankungen mit Entzündungen in den Atemwegen. In der Folge sind die natürlichen Atmungsvorgänge mit der Sauerstoffaufnahme und dem Abatmen des Kohlendioxid sind gestört. Allen gemeinsam sind die Symptome wie Husten, Auswurf und Atemnot. Die Krankheitsbilder sind im Einzelfall recht ähnlich, wodurch eine Diagnose erschwert ist. Es gibt fließende Übergänge zwischen den Krankheiten der Atemwege. So kann sich aus einer Asthma-Erkrankung eine COPD entwickeln.

Mehr Luft bei Atemwegserkrankungen

Nach einer längeren Berufstätigkeit in einer Rehabilitationsklinik für Atemwegserkrankungen arbeite ich mit einem alternativ-medizinischen Schwerpunkt im Bereich Atemwegserkrankungen (z. B. Asthma bronchiale oder COPD) hier in der Heilpraktiker-Praxis. Ich sehe die Angebote als eine Ergänzung zu schulmedizinischen Ansätzen.

In dieser Praxis – Unterstützung auf verschiedenen Ebenen

Es gibt viele Methoden um Patienten mit Lungenerkrankungen zu unterstützen. In dieser Heilpraktiker-Praxis arbeite ich mit einem Mehrere-Ebenen-Konzept. Ich finde es sinnvoll, neben einem thematischen Gruppenprogramm, zusätzlich den Körper und den Geist (in Gruppen- und Einzelsitzungen) miteinzubeziehen. Hierzu gehört die Chinesische Medizin mit Qigong und Akupressur.

Die Themen-Gruppen – voneinander Lernen

Darüber hinaus gibt es eine themenbezogene Gruppe für Patienten mit Atemwegsbeschwerden. Dieses Gruppenangebot soll Patienten dabei unterstützen, mit der Erkrankung besser leben zu können. Dabei lernen Sie von der Krankheitsbewältigung der anderen Patienten. Patienten mit einer Asthma-Erkrankung haben häufig Angst vor bestimmten, alltäglichen Situationen. Das können körperliche Belastungssituationen sein, wie Sport. Ich habe es immer wieder als hilfreich erlebt, wenn Patienten sich miteinander austauschen, anstatt sich von der Umwelt zu isolieren.  Ich werde dabei als Diplompsychologe und Heilpraktiker mein Wissen einbringen. Wenn Sie mehr darüber erfahren möchten, setzen Sie sich gerne mit mir in Verbindung.

In Planung ist ein Seminar für Patienten die mit dem Rauchen aufhören möchten.

Auch eine Qigonggruppe für Patienten mit Atemwegserkrankungen soll bald entstehen. Eine Teilnahme eignet sich auch für Patienten, die mit dem Rauchen aufhören möchten.

Herzlich

Martin Heckmann

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.