Plastikflasche? Muss Mineralwasser gesund sein?

Plastikflasche oder GlasflascheLesezeit: 2 Minuten

Nun wird es wieder richtig warm. Es ist gut eine Wasserflasche unterwegs dabei zu haben. Trinken wird nun noch wichtiger, weil wir in der warmen Jahreszeit viel mehr schwitzen. Wasser reguliert die Körpertemperatur und schützt vor Überhitzung. Aber man sollte auf Plastikflaschen (sog. PET-Flaschen) aus dem Supermarkt verzichten. Das was viele schon geahnt haben, ist bei Laboruntersuchungen bestätigt wurden: In Wasser aus Plastikflaschen sind hormonähnliche Stoffe gefunden worden. Sogenannte Weichmacher, die eine hormonähnliche Wirkung haben, werden aus dem Plastik herausgelöst. Besonders, wenn man eine Plastikflasche der Sonnenstrahlung aussetzt, wird das forciert passieren. Diese Stoffe gehören nicht ins Trinkwasser und können die Entwicklung bzw. die Gesundheit des Menschen negativ beeinträchtigen.

Das Wasser aus der Leitung ist eventuell gesünder. Deshalb sollte man Plastikflaschen lieber im Regal stehenlassen.

Ich empfehle Mineralwasser aus Glasflaschen. Trinkt man gerne Leitungswasser, dann kann man dafür gute Trinkflaschen aus Glas bekommen. Ich habe sie von der Firma Emil bestellt. Sie werden mit einer Plastikhülle geliefert, in die man die Glasflasche hineintun kann. So gehen sie nur schwer kaputt, wenn sie mal herunterfallen. Die Glasflaschen lassen sich gut von innen reinigen und sie sind auch für Kinder wunderbar geeignet. Man kann natürlich auch eine Mehrwegglasflaschen verwenden. Für diese gibt es jedoch keine Plastikhülle.

Der Plastikmüll ist natürlich generell problematisch. Aber das ist nochmal ein ganz anderes Thema.

Gutn Schluck

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.